Wie verhalte ich mich neben Fahrradschutzstreifen?

2. Zuckertütenfest auf der Chemnitzer Küchwaldbühne

2. Zuckertütenfest auf der Chemnitzer Küchwaldbühne
2024-05-15

Endlich bald ein Schulkind!

Mit großer Vorfreude und sichtlich ausgelassen feierten am 15. Mai 2024 gut 800 künftige ABC-Schützen aus Chemnitz auf der Küchwaldbühne ihr Zuckertütenfest. Die Landesverkehrswacht Sachsen, der ADAC Sachsen, das Polizeiorchester Sachsen, die Polizeidirektion Chemnitz und die Polizeipuppenbühne Dresden hatten gemeinsam mit ihren Partnern zum zweiten Mal dazu eingeladen.

Die angehenden Schulkinder der Chemnitzer Kindergärten wurden mit auf eine Reise in ihre Zukunft genommen, in der die Kinder täglich den Weg zur Schule und zurück bewältigen müssen. Seifenblasen, Maskottchen-Parade, fesche Musik und natürlich die Protagonisten „Flo und Lotta“ von der Puppenbühne – das Orchester und die Darsteller kannten die Vorlieben und die Hits der Kinder. Es wurde mitgefiebert, mitgesungen, getobt und gelacht. Und ganz nebenbei haben die Mädchen und Jungen herausgefunden, wie ein sicherer Schulweg aussieht.

Und was fehlt noch auf einem Zuckertütenfest? Dank der freundlichen Unterstützung aller Partner erhielten die 800 künftigen ABC-Schützen schon heute ihre erste Zuckertüte.

Dr. Jörg Oettler, Leiter des Landesamtes für Schule und Bildung in Chemnitz: „Frühzeitige und spielerische Verkehrserziehung reduziert das Unfallrisiko für Vorschul- und Grundschulkinder, da sie lernen, gefährliche Situationen zu erkennen und zu vermeiden. Damit ist der Schulweg sicher zu bewältigen.“

Helmut Büschke, Vizepräsident der Landesverkehrswacht Sachsen: „Mit dem Schulbeginn erleben die Kinder zum ersten Mal eigenständige Mobilität. Das ist ein großer Entwicklungsschritt. Die Vorschulzeit ist deshalb besonders wichtig. Die Landesverkehrswacht Sachsen führt vielfältige verkehrserzieherische Maßnahmen durch, um den Kindern Sicherheit mit auf den Schulweg zu geben. Das heutige Zuckertütenfest in der schönen Küchwaldbühne ist der Auftakt dazu. Ich danke den vielen Sponsoren, besonders dem ADAC Sachsen und der Polizei für Ihre Unterstützung, welche dieses Event erst möglich gemacht haben.“

Klaus Klötzner, Vorsitzender des ADAC Sachsen: „Sicher zur Schule? Kein Problem. Zur Vorbereitung auf den Schulanfang 2024 rät der ADAC Sachsen, rechtzeitig mit dem Einüben des Schulwegs zu beginnen. Dabei sind Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen erforderlich. Eltern sollten sich ihrer Vorbildfunktion im Alltag bewusst sein - als Fußgänger, Fahrradfahrer oder als Fahrzeugführer.“